Die Moselschleife, Ihr Urlaub mit Rad, Wohnmobil und Schiff.

Ihre Fahrradwanderung vorbereiten

Ihre Fahrradwanderung vorbereiten

Die Moselschleife schlägt Ihnen eine Reihe von Tourismusfachleuten mit dem Gütezeichen „Accueil vélo“ vor. Unterkünfte auf Campingplätzen, in Gästezimmern oder in Hotels liegen entlang der Fahrradwege. Wählen Sie sie mit Bedacht aus, damit Ihre Tage zwischen Radfahren und Entdecken ausgeglichen sind.

Welches Gepäck braucht die Familie?

Erste Regel: Reisen Sie mit leichtem Gepäck (Fleece statt Daunenjacke je nach Jahreszeit, gute, aber dünne Isomatten…). Mama und Papa tragen das Gepäck: entweder in wasserdichten Taschen oder im Anhänger. Der Anhänger ermöglicht es, große Mengen mitzunehmen (wie z. B. Zelte).

Welche Fahrräder sollen es sein?

Die Fahrräder der Kinder sind oft zu schwer für sie. Denken Sie daran, ihnen dünnere Reifen zu geben, damit die Fahrräder leichter werden und sie weniger Kraft aufwenden müssen. Erwachsene können Mountainbikes mit Gepäckträger nehmen. Reparaturwerkstätten gibt es in Nancy und Toul, aber denken Sie daran, den allgemeinen Zustand der Fahrräder zu überprüfen (Bremsen, Schaltung…).

Für eine Rundreise “mit allem Komfort” zu zweit

Übernachten Sie in einem Gästezimmer oder in einem Hotel “Accueil vélo”, so können Sie mit sehr wenig Gepäck reisen. Nutzen Sie die Gelegenheit, um die thematischen Schleifen zu fahren, die weitere Höhenunterschiede bieten (mit dem Mountainbike immer gut erreichbar).

Wo kann man das Auto parken?

Auf dem Campingplatz, in der Pension oder im Hotel, von dem aus Sie Ihre Tour starten.