Die Moselschleife, Ihr Urlaub mit Rad, Wohnmobil und Schiff.
Startseite | Kulturgut und Geschichte/ | CHÂTEAU DU BAS DE CHAMPIGNEULLES

CHÂTEAU DU BAS DE CHAMPIGNEULLES

Anfang des 18. Jahrhunderts ließ François Christophe Le Prud’homme, Graf von Fontenoy, am Chemin de la Papeterie in einem riesigen Park ein großes Schloss erbauen. Insgesamt wurde das Château de Bas nur wenig verändert, nur dass im 19. Jahrhundert einige Gebäude abgerissen wurden, die den Hof an der Straßenseite nach Osten abschlossen. Vom Hof an der Westseite hat sich nur ein Teil erhalten. Die Wohnungen, die es hier früher gab, mussten einer Schule weichen. Der Salon mit einer wunderschönen geschwungenen doppelläufigen Treppe unter einer hohen ovalen Decke, die im Stil des Hôtel Ferraris von Nancy bemalt ist, hat sich jedoch erhalten.

Herzog Léopold liebte es, mit seinem Hof nach Champigneulles zu kommen, da er den hiesigen Wein schätzte. Der Graf orderte eine Champagne-Rebe. Diese gab es lange unter der Bezeichnung Plante de Reims.
Die Steine der Relikte des ehemaligen Fleckens Saint-Barthélemy dienten zum Bau. Es gibt nur wenige Informationen über den Bau des Schlosses, sein Aussehen geht nur aus einer Notiz hervor: „Das Schloss von Monsieur de Fontenoy ist vortrefflich gebaut, die Gärten sind wunderbar, und es gibt sehr schöne Gewässer.“


Nützliche Informationen

Art der Besuche: Permanente freie Besichtigungen